Bewaffneter Tankstellenüberfall

Am 24.12., gegen 3 Uhr morgens, betrat ein maskierter Mann eine Tankstelle im 15. WIener Gemeindebezirk. Mit einer Pistole bedrohte er den Kassier und flüchtete mit Bargeld.

 Am 24.12.2010 um 03:20 Uhr betrat ein mit einer Kapuze maskierter Mann eine Tankstelle in Wien 15., Oeverseestraße. Er griff nach seiner in der Jackeninnentasche verwahrten Pistole und bedrohte damit den 24-jährigen Kassier. Daraufhin legte er dem Tankwart ein Plastiksackerl auf das Verkaufspult und forderte ihn zur Herausgabe des Bargeldes auf. Nachdem das Opfer die Geldscheine ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter mit der Beute in Richtung Schmelz. Zum Tatzeitpunkt befand sich kein Kunde im Verkaufsraum. Verletzt wurde niemand.

Täterbeschreibung: Mann, ca. 25 Jahre alt, 175-180 cm groß, schlank, schwarze Kapuzenjacke, dunkle Hose, rote Strickhaube; Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Ost, hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 01/31310 62800 erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Bewaffneter Tankstellenüberfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen