Bewaffneter Raubüberfall auf ein Wettbüro in Leopoldstadt

"Alles Geld her!": Überfall im 2. Bezirk
"Alles Geld her!": Überfall im 2. Bezirk ©DPA
Im 2. Bezirk in Wien wurde am Wochenende ein Wettbüro überfallen. En Mann stürmte mit einer Waffe in der Hand das Lokal und bedrohte einen Angestellten.

Am Sonntag, den 2. September um ca. 00.30 Uhr wurde ein Wettbüro in der Ennsstraße von zwei Unbekannten überfallen. Bereits beim Betreten des Lokals hielt einer der Männer eine Faustfeuerwaffe in seiner rechten Hand und bedrohte damit einen an der Kassa sitzenden Angestellten. Ein Kunde, der gerade an einem Automaten spielte, wurde aufgefordert weiterzuspielen und nichts zu unternehmen.

“Alles Geld her!”: Überfall im 2. Bezirk

Mit den Worten “Alles Geld her!” forderte der Räuber die Herausgabe von Bargeld. Der 55-jährige Angestellte öffnete die Kassalade. Der Komplize griff daraufhin über das Pult und nahm die Geldscheine heraus. Danach flüchteten die Männer mit der Beute in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung blieb bislang ergebnislos.

Die Polizei bittet um Hilfe aus der Bevölkerung. Der Täter war ca. 20-25 Jahre alt, schlanker Statur und mit einer dunklen Hose, schwarzen Lederjacke, dunklen Schirmkappe und einem roten Schal bekleidet. Er war mit einer vermutlich silberfarbenen Pistole mit braunem Griffstück bewaffnet. Der zweite Beschuldigter war ca. 20-25 Jahre alt, schlanker Statur und trug eine schwarze Jacke, einen schwarzen Kapuzensweater (Kapuze über den Kopf gezogen) und eine blaue Jeanshose.  Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 01/31310 DW 33800 entgegen genommen.

Bei dem bewaffneten Raubüberfall in Leopoldstadt wurde niemand verletzt.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Bewaffneter Raubüberfall auf ein Wettbüro in Leopoldstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen