Bewaffneter Räuber überfiel Drogeriemarkt in Wien-Simmering

Der Bipa-Räuber von Simmering war mit einer Pistole bewaffnet
Der Bipa-Räuber von Simmering war mit einer Pistole bewaffnet ©APA (sujet)
Am Dienstagabend kurz nach Geschäftsschluss betrat ein unbekannter Mann einen Drogeriemarkt in Wien-Simmering. Eine 22-jährige Angestellte wollte die Bipa-Filiale in der Simmeringer Hauptstraße soeben schließen, als sie der maskierte und bewaffnete Mann bedrohte und Geld forderte.

Der Überfall in Simmering geschah am Dienstag kurz nach 19:30 Uhr. Das 22-jährige Opfer befand sich im Kassenbereich und wollte die Eingangstüre von innen versperren, als der mit Schal und Haube maskierte Täter das Geschäft betrat.

Flucht nach Überfall in Simmering

Der Unbekannte bedrohte die Frau mit einer Pistole und forderte sie zur Herausgabe des Geldes auf.  Die 22-Jährige übergab dem Räuber Bargeld aus der Kassa, der Täter verließ fluchtartig das Geschäft.

Eine Sofortfahndung nach dem Mann verlief negativ. Verletzt wurde bei dem Überfall in Simmering niemand.

Täterbeschreibung:

männlich, ca. 170 bis 180 cm groß, war mit einer schwarzen Haube, dunkler Schal, dunkler Jacke und blauen Jeans bekleidet. Bewaffnung war eine Pistole.

Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) nimmt das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, unter der Telefonnummer 01/31310 DW 57800 (Journal) entgegen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Bewaffneter Räuber überfiel Drogeriemarkt in Wien-Simmering
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen