Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bewaffneter Banküberfall in Wien-Margareten: Fahndung

Am Donnerstag wurde in Wien-Margareten eine Bank überfallen.
Am Donnerstag wurde in Wien-Margareten eine Bank überfallen. ©APA
Am Donnerstag wurde eine Bank in der Wiedner Hauptstraße in Wien-Margareten von einem unbekannten Täter mit einer Schusswaffe überfallen.

Gegen 13.10 Uhr ereignete sich in der Wiedner Hauptstraße in Wien-Margareten ein bewaffneter Banküberfall, wie die Polizei am Donnerstagnachmittag in einer Aussendung mitteilte.

Bewaffneter Banküberfall in Wien-Margareten

Der bislang unbekannte Täter trug einen weißen Mund-Nasen-Schutz und bedrohte einen Angestellten der Bankfiliale mit einer Pistole und forderte Bargeld. Danach flüchtete der Täter zu Fuß. Der Mitarbeiter des Geldinstituts blieb körperlich unverletzt, war aber schwer geschockt, berichtete Polizeisprecher Markus Dittrich.

Alarmfahndung der Wiener Polizei erfolglos

Der Tatverdächtige trug zum Zeitpunkt des Banküberfalls eine blaue Daunenjacke und eine grüne Wollhaube.

Die Alarmfahndung nach dem zu Fuß Flüchtenden blieb ohne Erfolg. Die Höhe der Beute wurde nicht bekanntgegeben.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Bewaffneter Banküberfall in Wien-Margareten: Fahndung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen