Bewaffneter Banküberfall in Engabrunn: Polizei sucht jungen Mann

Der Bankräuber entkam mit der Beute, die Polizei fahndet nach dem Mann.
Der Bankräuber entkam mit der Beute, die Polizei fahndet nach dem Mann. ©APA (Sujet)
Am Dienstag wurde eine Bank in Engabrunn von einem bislang unbekannten Täter überfallen und ausgeraubt. Die Polizei veröffentlichte nun eine Beschreibung des gesuchten Mannes.
Bank in Engabrunn überfallen

Bei dem Bankräuber in Engabrunn (Bezirk Krems-Land) Dienstagmittag hat es sich um einen jungen Mann gehandelt. Der Täter soll laut Landespolizeidirektion Niederösterreich etwa 25 Jahre alt sein. Er wird zudem als 1,65 Meter groß, schlank, mit sportlicher Statur beschrieben. Der vorerst Unbekannte habe Deutsch mit ausländischem Akzent gesprochen.

Der Räuber war schwarz gekleidet, u.a. mit einer dünnen Bomberjacke, einem T-Shirt, einer Hose, Schirmkappe und Turnschuhen. Außerdem trug er eine weiße FFP2-Maske.

Bankräuber bedrohte Angestellte mit Waffe und forderte Geld

Der Täter soll die Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und sie zur Herausgabe von Bargeld gebracht haben. Er entkam mit der Beute. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Bewaffneter Banküberfall in Engabrunn: Polizei sucht jungen Mann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen