Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Beutezug durch Wiener Museen: Mann festgenommen

Der Dieb konnte bereits am 19. März festgenommen werden.
Der Dieb konnte bereits am 19. März festgenommen werden. ©APA/HERBERT P. OCZERET
Ein 43-Jähriger soll Kunstwerke aus mehreren Wiener Museen gestohlen haben. Am 19. März wurde er festgenommen, nun wird nach weiterem Diebesgut gesucht.
Egon Schiele-Büste gestohlen
Wertvolles Gemälde in Wieden gestohlen

Ein 43 Jahre alter Mann hat aus mehreren Wiener Museen Kunstwerke gestohlen. Nachdem ihm die Ermittler auf die Schliche kamen, wurde er bereits am 19. März im Bezirk Favoriten festgenommen. Die Polizei sucht nun einerseits nach weiteren entwendeten Gegenständen wie beispielsweise Glücksschweinen sowie nach dem Besitzer eines sichergestellten Gemäldes. Der Österreicher sitzt in Haft.

Kunstwerke gestohlen: Fahndung nach Egon-Schiele-Büste

Er war im Frühjahr durch Museen gegangen und hatte mehrere Kunstwerke gestohlen. “Diese hat er dann versucht, bei diversen Altwarenhändlern an den Mann zu bringen”, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger am Donnerstag. Durch umfangreiche Ermittlungen kam die Polizei dem Dieb auf die Spur. Das Bundeskriminalamt veröffentlichte am Mittwoch Fotos gestohlener Werke. So hatte der Mann ein wertvolles Gemälde aus dem Bezirksmuseum Wieden gestohlen. Das Aquarell des Malers Hans Wilt war vom Museum um 5.000 Euro angekauft worden. Dieses Bild ist bereits wieder aufgetaucht – der Käufer meldete sich bei der Polizei, sagte Eidenberger.

Noch gefahndet wird nach einer Egon-Schiele-Büste. Diese soll der Mann aus dem Bezirksmuseum Hietzing gestohlen haben. Ebenso unklar war der Verbleib zweier bronzener Glücksschweine, die der 43-Jährige aus dem Rauchfangkehrermuseum mitgenommen haben soll. Umgekehrt sucht die Exekutive seit Donnerstag auch nach dem Besitzer eines Gemäldes, das bei der Festnahme des Mannes sichergestellt wurde. Der Künstler des Werks ist unbekannt, auf der Rückseite befindet sich jedoch der handschriftliche Vermerk “Ursprünglich: v. Henrikstein-Hönig. Kment, 1975”. Hinweise nimmt die Außenstelle Mitte des Landeskriminalamts Wien unter der Telefonnummer 01-31310/43612 entgegen.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Beutezug durch Wiener Museen: Mann festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen