Bettwäscheräuberin betäubte Pensionist in Favoriten, vergisst Handtasche

Die Räuberin nahm Handy und Bettwäsche, vergaß jedoch ihre Handtasche...
Die Räuberin nahm Handy und Bettwäsche, vergaß jedoch ihre Handtasche... ©Bilderbox
Am Mittwoch Abend lernten ein 61-Jähriger in einem Lokal in der Laxenburger Straße in Favoriten Ilona K. (31) kennen. Sie erzählte dem Pensionisten, dass sie eine Arbeit und einen Platz zum Schlafen suche.

Nach einigen alkoholischen Getränken bot ihr der Mann an, dass sie einige Tage bei ihm übernachten könne. In seiner Wohnung tranken die beiden noch ein Glas Cognac.

Plötzlich wurde dem 61-Jährigen schlecht, er konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten und verlor das Bewusstsein.  Erst in den frühen Morgenstunden wachte er auf und bemerkte das Fehlen seines Handys und zwei Garnituren Bettwäsche. Im Gegenzug hatte sie jedoch ihre Handtasche mitsamt Ausweispapieren vergessen. 

Räuberin aus Favoriten “skurril”

Die Pressesprecherin der Wiener Polizei, Regina Steyrer, konnte auch nicht erklären, warum jemand ausgerechnet Bettwäsche stehlen sollte. Sicher ist jedoch, dass es sich um einen Raub handelt und nicht um eine (versuchte) Körperverletzung. Die Polizistin bezeichnet den Raub allerdings als skurril. Sicher ist, dass die 31-Jährige wird auf freiem Fuß angezeigt wird und alsbaldigst mit einer Vorladung zur Einvernahme rechnen muss. Vielleicht erklärt sie dann, warum man Bettwäsche in Favoriten mitgehen lässt. (Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Bettwäscheräuberin betäubte Pensionist in Favoriten, vergisst Handtasche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen