Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Betrunkener Wiener verursacht Unfall mit drei Verletzten und begeht Fahrerflucht: Ausgeforscht

Der betrunkene Unfallverursacher verlor eine Kennzeichentafel und konnte so rasch ausgeforscht werden.
Der betrunkene Unfallverursacher verlor eine Kennzeichentafel und konnte so rasch ausgeforscht werden. ©APA (Sujet)
In Wien-Landstraße kam es in der Nacht auf Mittwoch zu einem Auffahrunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Der Unfallverursacher beging Fahrerflucht. Da er sein Kennzeichen verlor, konnte der Alkoholisierte rasch ausfindig gemacht werden.

Gegen 2.25 Uhr kam es am Landstraßer Gürtel im Kreuzungsbereich Fasangasse zu dem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Der Unfallverursacher war auf ein Fahrzeug vor ihm aufgefahren, das wiederum auf ein Auto davor geschoben wurde. Alle drei Insassen, die sich in dem Auto befanden, auf das der Autolenker aufgefahren war, wurden leicht verletzt. Während die Insassen der beiden vorderen Autos an der Unfallstelle verblieben, beging der Unfalllenker Fahrerflucht. Durch das verlorene Kennzeichen konnte der 51-jährige Österreicher innerhalb zwei Stunden ausgeforscht werden. Er wurde an der Zulassungsadresse angetroffen. Eine Untersuchung des Blutalkoholgehaltes ergab einen Messwert von 1,26 Promille. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Der Mann gab an, ein “Blackout” gehabt zu haben. Er blieb unverletzt und wurde vielfach angezeigt.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Betrunkener Wiener verursacht Unfall mit drei Verletzten und begeht Fahrerflucht: Ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen