Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Betrunkener Waschbär auf dem Weihnachtsmarkt erschossen

Betrunkener Waschbär torkelt über Weihnachtsmarkt und wird erschossen.
Betrunkener Waschbär torkelt über Weihnachtsmarkt und wird erschossen. ©Photo by Gary Bendig on Unsplash
Ein Waschbär nippte offenbar auf dem Weihnachtsmarkt am Glühwein. Daraufhin torkelte er durch die Stadt und soll von einem Jäger in Erfurt erschossen worden sein.

Nippte der Waschbär an einem Glühwein? Er torkelte über den Erfurter Weihnachtsmarkt, "offensichtlich alkoholisiert", wie es von der örtlichen Polizei hieß. Torkelnd und erschöpft sei er am Samstag in Richtung Rathaus gelaufen. Dort ruhte er sich unter einem Mülleimer aus.

Später sei der Streuner wieder umhergewandert und wurde von einem Security-Mitarbeiter auf den Stufen eines Hauseingangs gefunden, wie "Spiegel Online" berichtet. Er alarmierte die Feuerwehr.

Was anschließend passierte, ist noch unklar. Erst berichteten Medien, der Waschbär sei in ein Tierheim gebracht worden. Doch das Tierheim widersprach dem vehement. Anscheinend habe ein Stadtjäger den Waschbären bei der Feuerwehr abgeholt und anschließend erschossen.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Deutschland
  • Betrunkener Waschbär auf dem Weihnachtsmarkt erschossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen