Betrunkener versuchte in Wien Türsteher mit Messer zu attackieren

©Die Polizei war in Rudolfsheim-Fünfhaus in Wien im Einsatz.
Ein Mann soll am Wochenende versucht haben, in Rudolfsheim-Fünfhaus in Wien auf einen Türsteher einzustechen. Er soll dabei alles andere als nüchtern gewesen sein.

Der Türsteher hatte ihn zuvor aus einem Lokal geworfen. Der 42-Jährige konnte den Angriff abwehren. Der 36-jährige Angreifer wurde festgenommen. Er hatte 1,76 Promille. Die Tatwaffe, ein Küchenmesser, wurde sichergestellt, berichtete die Polizei am Sonntag in einer Aussendung.

Polizei schritt in Rudolfsheim-Fünfhaus ein

Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus wurden gegen 23.30 Uhr wegen eines Raufhandels in die Sechshauser Straße gerufen. Dort eingetroffen trennten sie die beiden Kontrahenten voneinander. Bei der Befragung gab der 42-Jährige an, dass er den Betrunkenen zuvor aus dem Lokal geworfen hatte und dieser mit einem Messer bewaffnet zurückgekommen war. Laut übereinstimmenden Angaben des Opfers und zweier Zeugen soll der 36-jährige Rumäne dann versucht haben, mehrfach auf den 42-Jährigen einzustechen. Dieser blieb unverletzt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Betrunkener versuchte in Wien Türsteher mit Messer zu attackieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen