Betrunkener schoss in Lokal in die Decke: WEGA-Einsatz

Der Mann gab an, aufgrund seiner starken Alkoholisierung plötzlich losgeschossen zu haben.
Der Mann gab an, aufgrund seiner starken Alkoholisierung plötzlich losgeschossen zu haben. ©Bilderbox/Symbolbild
In der Nacht auf Samstag befand sich der stark alkoholisierte G. in einem Lokal in der Fröhlichgasse. Während der 33-jährige Maurer allein sein Getränk einnahm, zog er völlig überraschend eine Pistole aus seinem Hosenbund und feuerte mehrmals in den Plafond des Lokals.

Die anwesenden verängstigten Lokalgäste flüchteten teilweise aus dem Gasthaus und verständigten die Polizei. Die rasch eingetroffenen WEGA-Beamten konnten den Beschuldigten noch im Lokal überwältigen und festnehmen.

Der Mann war bei der Vernehmung hinsichtlich der Schussabgabe geständig und gab seine starke Alkoholisierung als Rechtfertigung an. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. G. befindet sich derzeit in der Justizanstalt Wien Josefstadt in Untersuchungshaft. Für die Schusswaffe hatte er keine Berechtigung, es besteht ein Waffenbesitzverbot gegen den Mann. Der Maurer gab an, dass er sich die Faustfeuerwaffe bei einem Bekannten besorgt habe, um sich gegen Angreifer zu schützen.

Wie viel Promille der Mann hatte, war nicht bekannt. Laut Polizei wurde kein Alkotest durchgeführt. “Er war aber augenscheinlich schwer betrunken”, so die Polizeisprecherin Adina Mircioane.

(apa /Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Betrunkener schoss in Lokal in die Decke: WEGA-Einsatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen