Betrunkener Radfahrer attackierte nachts Polizisten in Wien-Döbling

Ein betrunkener Radfahrer ging auf einen Polizisten los
Ein betrunkener Radfahrer ging auf einen Polizisten los ©pixabay.com (Sujet)
In der Nacht auf Montag geriet ein 37-jähriger Mann in Wien-Döbling mit seinem Schwager in Streit, der auch handgreifllich wurde. Beide waren stark betrunken. Wenig später wurde der 37-Jährige beim Radfahren erwischt.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Döbling wurden in der Nacht auf Montag gegen 00:45 Uhr wegen einer körperlichen Auseinandersetzung unter Schwägern in eine Wohnung in Wien-Döbling alarmiert.

Streit unter Schwagern eskalierte mit Schlägen

Zwischen den beiden Männern im Alter von 34 und 37 Jahren soll es nach übermäßigem Alkoholkonsum zu einem Streit gekommen sein. Dabei schlug der 37-jährige Ukrainer dem Opfer mehrfach ins Gesicht und verletzte den Jüngeren. Der 37-Jährige wurde von den Polizisten angezeigt und verließ die Wohnung.

Kurze Zeit später, nach der Amtshandlung, entdeckten die Polizisten den 37-jährigen Betrunkenen auf einem Fahrrad auf der Heiligenstädter Straße fahrend. Der Mann wurde angehalten und ein Alkovortest ergab einen Messwert von zwei Promille. Er verweigerte die Untersuchung mittels Alkomat.

Betrunkener Radfahrer ging auf Polizisten los

Der Radfahrer verhielt sich uneinsichtig und aggressiv. Da der Verdacht bestand, dass er dennoch mit dem Fahrrad weiterfahren werde, wurde das Fahrrad vorläufig an einen Baum gekettet. Daraufhin versuchte der Tatverdächtige einen Polizisten zu schlagen, verfehlte ihn jedoch und traf mit seiner Faust den Baum. Der 37-Jährige wurde festgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Betrunkener Radfahrer attackierte nachts Polizisten in Wien-Döbling
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen