Betrunkener bedrohte Schülergruppe in der Straßenbahn-Linie 71 mit Gaspistole

Der unbekannte Mann bedrohte eine Gruppe von Schülern in der Straßenbahn-Linie 71
Der unbekannte Mann bedrohte eine Gruppe von Schülern in der Straßenbahn-Linie 71 ©APA (Sujet)
Riesenschock für eine Schülergruppe aus Tirol, die am Montagnachmittag auf Wien-Ausflug war: Ein alkoholisierter Mann bedrohte die Schüler in einer Straßenbahn der Linie 71 mit einer Gaspistole - und drückte sogar ab.

Der Vorfall ereignete sich am Montag gegen 16:40 Uhr, als eine Tiroler Schülergruppe mit der Straßenbahnlinie 71 unterwegs war. Plötzlich gesellte sich ein vorerst unbekannter Mann dazu, der mit den jungen Leuten ein Gespräch begann – bei dem es sich jedoch eher um einen wirren Monolog gehandelt haben dürfte.

“Ich bin ein Wiener – und wer seid’s ihr?”

Wie Polizeisprecher Roman Hahslinger mitteilte, war der 23-jährige Mann zu diesem Zeitpunkt alkoholisiert und verhielt sich auffällig. Dass er eine Gaspistole bei sich hatte, dürfte vorerst noch niemandem bewusst gewesen sein.

Plötzlich zog der Unbekannte eine Pistole aus der Jackentasche, die er gegen die erschrockenen Jugendlichen richtete. Dazu gab der Betrunkene wirre Sprüche von sich. Laut Hahslinger soll er gesagt bzw. gelallt haben: “Ich bin ein Wiener, und wer seid’s ihr?” und ähnlich verwirrte Sätze von sich gegeben haben. Ob er möglicherweise gegen die Schüler aggressiv wurde, weil diese aus Tirol stammten, ist laut Hahslinger nicht ganz klar.

Zwei Mal mit Gaspistole auf Kinder geschossen

Dann eskalierte die Situation weiter, als der Mann seine Waffe gegen die Kinder richtete – und zwei Mal abdrückte. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass die Waffe, bei der es sich um eine Gaspistole handelte, nicht geladen war. Das Magazin war laut Hahslinger leer. Die Kinder, auf die der Alkoholisierte gezielt hatte, kamen mit einem Riesenschrecken davon.

Kurz danach trafen die ersten Polizeistreifen ein, bei denen es sich Hahslinger zufolge um einen “Tasso-Wagen”, also um einen Polizeiwagen mit Diensthunden, handelte. Der Mann mit der Gaspistole verließ die Straßenbahn bei der Station Rennweg und konnte nach wenigen Metern von den Polizisten angehalten werden. Er wurde festgenommen und die Gaspistole sichergestellt. Da der 23-Jährige mit der Gaspistole durch seine starke Trunkenheit laut Hahslinger nicht einvernommen werden konnte, ist ein Statement zu seinem Verhalten in der Straßenbahn noch ausständig.
(DHE)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Betrunkener bedrohte Schülergruppe in der Straßenbahn-Linie 71 mit Gaspistole
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen