Betrunken und ohne Führerschein: Zwei Unfälle

Dem 20-Jährigen war schon zuvor der Führerschein entzogen worden.
Dem 20-Jährigen war schon zuvor der Führerschein entzogen worden. ©Bilderbox (Symbolbild)
Ein 20-Jähriger war in der Nacht auf Samstag mit seinem Golf GTI gegen eine Leitschiene geprallt, sein 19-jähriger Beifahrer wurde verletzt. Schon vorher hatte er einen Unfall gebaut.

Umfangreiche Verwaltungsstrafen erwarten einen 20-jährigen Wiener. Der Mann war Samstag gegen 5.00 Uhr mit seinem Golf GTI auf der Wientalstraße in Penzing ins Schleudern geraten. Das Auto prallte gegen eine Leitschiene, ein 19-jähriger Beifahrer wurde verletzt. Der Lenker war betrunken und ohne Berechtigung am Steuer, berichtete die Polizei.

Ohne Führerschein unterwegs

Damit nicht genug: Der Alkoholisierte – die Atemuntersuchung ergab einen Wert von 0,88 mg/l, das entsprich 1,76 Promille – hatte vor dem Crash einen weiteren Unfall mit Sachschaden in der Albert-Schweitzer-Gasse verursacht und das Weite gesucht. Der Führerschein war ihm schon früher entzogen worden.

Unfall in Neustiftgasse

Bereits am Freitagabend wurde eine 44-Jährige Angestellte beim Versuch, die Neustiftgasse im Bezirk Neubau zu überqueren, auf der Busspur von einem Mercedes erfasst. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen in Form eines Schädel-Hirn-Traumas und zahlreicher Frakturen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Betrunken und ohne Führerschein: Zwei Unfälle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen