Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

BeSt in Wien

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Die Messe für Beruf und Studium (BeSt) findet heuer von 3. bis 6. März in der Wiener Stadthalle statt. Die BeSt liefert einen Überblick über das aktuelle Bildungsangebot und weitere Ausbildungsmöglichkeiten in Österreich.

Rund 38.000 Maturanten sowie zahlreiche Studenten, Absolventen und Weiterbildungswillige stehen jedes Jahr vor der Qual der (Ausbildungs- bzw. Weiterbildungs-)Wahl. Ihnen stehen in Österreich Bildungseinrichtungen wie Universitäten, Fachhochschulen, Kollegs oder Akademien offen, daneben kommen auch Studien im Ausland bzw. ein sofortiger Berufseinstieg in Frage. Einen Überblick über das aktuelle Bildungsangebot gibt die von Bildungsministerium und Arbeitsmarktservice veranstaltete Messe für Beruf und Studium (BeSt), die heuer von 3. bis 6. März (jeweils 9. bis 18.00 Uhr) in der Wiener Stadthalle stattfindet.

Nationale und internationale Aussteller

Zu den Ausstellern zählen die meisten österreichischen Universitäten sowie viele Fachhochschul-Studiengänge und Privatuniversitäten. Als Alternativen zum Studium beraten Kollegs, Akademien und Anbieter von Kurzausbildungen. Informationen bieten auch Kammern, Berufsverbände und Gewerkschaft. Außerdem vertreten sind das Berufsförderungsinstitut (bfi), die Österreichische Hochschülerschaft (ÖH) sowie Unternehmen wie die Austrian Airlines, Lutz, das Verkehrsbüro, Rewe und Hofer.

Auch internationale Bildungsinstitutionen haben die Gelegenheit, bei der Best ihre Studienprogramme und Kooperationen vorzustellen. So soll österreichischen Studienanfängern ein Studium im Ausland „schmackhaft“ gemacht und fortgeschrittenen Studenten zu Auslandskontakten verholfen werden. Unter anderem locken die London bzw. die Manchester Metropolitan University, die University of Westminster sowie Unis in den EU-Beitrittsländern.

Angebote für Behinderte

Unter dem Schlagwort „BeSt barrierefrei“ informieren viele Aussteller auch über Angebote für Behinderte.

Der Eintritt ist kostenlos, im Vorjahr haben rund 80.000 Bildungs-Interessierte die Messe besucht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • BeSt in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen