Besiktas umwirbt Mattersburgs Atan

Besiktas Istanbul angelt nach Cem Atan von Fußball-Bundesligist SV Mattersburg. Atan: "Ich will zu Besiktas."

Der türkische Großclub unterbreitete den Burgenländern nach Angaben der Tageszeitung Kurier bereits ein Kaufangebot über 750.000 Euro plus Ablösespiel.

Mattersburg-Obmann und Bundesliga-Präsident Martin Pucher bestätigte am Montag ein seit mehreren Wochen bestehendes Interesse von Besiktas an dem 22-jährigen Mittelfeldspieler. Bisher schlug der Club aus dem Burgenland aber alle gebotenen Ablösesummen aus.

“Er ist ein wichtiger Spieler für uns. Grundsätzlich planen wir mit ihm, da wir durch die Abgänge von Kühbauer und Fuchs ohnehin einen Aderlass haben”, erklärte der Mattersburg-Obmann. Erst auf Drängen von Atan habe sich Pucher durchgerungen, den 22-Jährigen im Falle eines “sehr interessanten Angebots” ziehen zu lassen bzw. einen Transfer überhaupt erst anzudenken. Noch hat Besiktas nicht jene Summe geboten, die der SVM-Boss als “sehr interessant” einstufen würde.

Atan, dessen Vertrag erst mit 30. Juni 2010 ausläuft, lässt an seinen Wechselabsichten jedenfalls keine Zweifel zu: “Die Familie meiner Freundin ist aus Istanbul, ich wollte sie dort heiraten und einen Neustart wagen”, wurde der 22-Jährige zitiert.

Als der zweifache ÖFB-Teamspieler mit türkischen Wurzeln in der abgelaufenen Saison mit Nachtclub-Eskapaden und Festnahmen für Negativ-Schlagezeilen sorgte, sprach Pucher zwar harte Strafen aus, hielt ihm aber die Treue. “Wir sind auch zu ihm gestanden, als er sich nicht unbedingt professionell verhalten hat. Das ist ihm aber bewusst.”

Vorerst bleibt Atan jedenfalls Mattersburger. Pucher dazu am Montag: “Heute hat das Trainingslager in Mönichkirchen begonnen. Natürlich mit Cem Atan.”

  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball Bundesliga
  • Besiktas umwirbt Mattersburgs Atan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen