Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bescheidene Buchungslage: Nicht alle Hotels öffnen am 29. Mai

Nur knapp die Hälfte der heimischen Hotels öffnet schon am 29. Mai.
Nur knapp die Hälfte der heimischen Hotels öffnet schon am 29. Mai. ©APA/BARBARA GINDL
Ab dem 29. Mai dürfen Hotels in Österreich wieder öffnen. Laut einer Umfrage haben dies aber vorerst nur rund 50 Prozent der Beherbergungsbetriebe geplant.

Am Freitag, rechtzeitig vor dem Pfingstwochenende, dürfen alle Hotels nach dem Corona-Lockdown wieder öffnen. Zunächst wird dies aber nur knapp die Hälfte auch tatsächlich tun, hieß es aus der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) zur APA.

Nur knapp die Hälfte der Hotels öffnet am Freitag

Zwischen 40 und 50 Prozent der Beherbergungsbetriebe werden mit 29. Mai starten, die nächsten 20 Prozent im Laufe des Juni und weitere 20 Prozent in den ersten beiden Juli-Wochen. Das ergab eine aktuelle Branchenumfrage, welche die Kammer dieser Tage gemeinsam mit der nationalen Tourismusmarketing-Organisation Österreich Werbung durchführte.

"Die, die jetzt gleich aufsperren, sind die, die im Ganzjahrestourismus sind - so etwa Thermenhotels; als nächstes werden die Sommersaisonbetriebe öffnen und am Schluss jene im städtischen Bereich", erklärte die Obfrau des WKÖ-Fachverbands Hotellerie, Susanne Kraus-Winkler.

Buchungslage in Hotels bescheiden

Im Vergleich zu normalen Jahren ist die Buchungslage in den Hotels coronabedingt äußerst bescheiden. Die Grenzen werden nur nach und nach geöffnet, der Flugverkehr ist für Urlauber vorerst noch weitgehend lahmgelegt.

Punktuell gebe es im Tourismus dennoch eine gute Auslastung, in Kärnten - vor allem im Seengebiet - sogar eine sehr gute Auslastung. Insgesamt lagen die Anfragen von Urlaubern vor einigen Tagen noch "leicht über Vorjahr, die tatsächlichen Buchungen aber um ein Drittel unter dem Vorjahr", berichtete Kraus-Winkler. "Das bedeutet, dass sich die Urlauber schon mit dem Urlaub auseinandersetzen, aber noch vorsichtig sind - mit Ausnahme der Stammgäste in den Seengebieten."

Öffnungen im städtischen Bereich zum Schluss

"Man kann grosso modo sagen, dass die Stadt ganz wenig Buchungen hat - im Schnitt zwischen 5 und 10 Prozent - die sind ziemlich mutlos", sagte die Fachverbandsobfrau im Gespräch mit der APA. "Wir haben alle Bundesländer abgefragt." Vor allem Wien habe normalerweise 85 Prozent internationale Gäste im Sommer. "Sie müssen per Flieger erreichbar sein." Wann die Airports für Touristen öffnen, ist aber noch ungewiss.

Auffallend sei, dass die großen Ferienhotels, darunter etwa Thermenhotels, relativ gut gebucht seien - bereits ab Juni und teilweise auch mit längeren Aufenthalten. "Die sehen auch den Sommer vielversprechend." Der Rest der Ferienhotels habe zwar viele Anfragen, aber wenig Buchungen, "so dass die angepeilten 50 Prozent Sommerauslastung fraglich erscheinen", befürchtet die Branchensprecherin.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Bescheidene Buchungslage: Nicht alle Hotels öffnen am 29. Mai
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen