Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bernadette Arnoldner (ÖVP) im VIENNA.at-Interview: "15 Prozent wären ein gutes Ergebnis"

Bernadette Arnoldner (ÖVP) im VIENNA.at-Live-Talk.
Bernadette Arnoldner (ÖVP) im VIENNA.at-Live-Talk. ©APA
Im Vorfeld der Wien-Wahl bat VIENNA.at doe Listenzweite der ÖVP, Bernadette Arnoldner, zum Live-Talk.

Bernadette Arnoldner, Bundesgeschäftsführerin der Wiener ÖVP und Listenzweite bei der Wien-Wahl hinter Spitzenkandidat Gernot Blümel war am Donnerstag beim VIENNA.at-Live-Talk zu Gast.

ÖVP mit guten Umfragewerten vor der Wien-Wahl 2020

Laut letzten Umfragen werden der ÖVP bei der bevorstehenden Wien-Wahl am Sonntag Ergebnisse von rund 20 Prozent vorausgesagt, das wäre eine Verdoppelung zum Ergebnis aus dem Jahr 2015. Bernadette Arnoldner meinte dazu: "Verdoppeln wäre ein Hammer. Wenn wir das schaffen, wäre das eine Riesensensation. Und sagen wir mal mit 15 Prozent wäre das schon ein gutes Ergebnis. Ich bin sehr zuversichtlich".

Scharfe Kritik am Krisenmanagement während der Corona-Krise

Zur derzeitigen Corona-Situation in Wien, wo die Infektionszahlen erneut stark steigen, fand die Listenzweite drastische Worte: "Heute ist ein sehr besorgniserregender Tag. Die Infektionszahlen in Wien sind so hoch wie nie. Und da sagen wir, hat Herr Stadtradt Hacker in den vergangenen Wochen vieles verharmlost, verschönert dargestellt und hat es verschlafen, sich in den Sommermonaten wirklich dahinterzu klemmen, dass man auch wirklich ein tolles Krisenmanagement hat. Das ist leider nicht so. Das Krisenmanagement unter Stadtrat Hacker ist gescheitert". Die langen Wartezeiten bei der 1450-Hotline seien inakzeptabel, auch beim Contact Tracing gäbe es Verbesserungspotenzial. Die Quarantäne-Vorschriften seien unzureichend, außerdem fehle es an Transparanz der Zahlen in den einzelnen Wiener Bezirken.

Was sich durch "Mehr Türkis. Für Wien" in Wien genau ändern soll und weitere Ausführungen zum Wahlprogramm der ÖVP sehen Sie im Video.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bernadette Arnoldner (ÖVP) im VIENNA.at-Interview: "15 Prozent wären ein gutes Ergebnis"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen