Überfall auf Videothek in Wien Brigittenau

Nicht um einen Film ging es jenem Mann, der in der Nacht auf Dienstag in einer Videothek in der Dresdner Straße in Wien-Brigittenau eine silberne Faustfeuerwaffe gezogen hat. Vielmehr forderte er vom Angestellten die Herausgabe des Bargeldes.

Nachdem er dieses erhalten hatte, befahl er seinem Opfer, sich auf den Boden zu legen und bis 100 zu zählen. Anschließend flüchtete er. Nach Angaben der Wiener Polizei wurde der Angestellte nicht verletzt.

Es wurde eine Sofortfahndung eingeleitet, doch ohne Erfolg. Der Täter soll 17 bis 20 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Er trug eine schwarze Weste und eine weiße Hose. Der Mann sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Überfall auf Videothek in Wien Brigittenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen