Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bereits 14.000 Anmeldungen für Wiener Frühjahrsputz

Die MA48 strebt heuer einen Teilnahmerekord an.
Die MA48 strebt heuer einen Teilnahmerekord an. ©Christian Jobst
Unter dem Motto "Mir kehren zamm" werden vom 25. April bis zum 9. Mai wieder gemeinsam in ganz Wien die Besen geschwungen. Bereits jetzt sind 14.000 Anmeldungen eingegangen.
Anmeldestart zum Frühjahrsputz

Knapp 14.000 Anmeldungen gibt es bislang für den traditionellen Frühjahrsputz der Stadt Wien und täglich werden es mehr. “Wir wollen damit Bewusstsein für die Sauberkeit in der Stadt schaffen. Was man einmal selber geputzt hat, darauf passt man künftig besser auf”, erklärt Umweltstadträtin Ulli Sima die Aktion. “Wer einmal selber versucht, Tschickstummel aus dem Gras herauszubekommen, wird erkennen, wie mühsam das ist und das nächste Mal einen Mistkübel mit Aschenrohr verwenden”, so Sima. Aber auch die achtlos weggeworfenen Plastikflachen & co bedeuten viel Arbeit für die Kollegen der MA 48. “Wir wollen vor allem auch Kinder und Jugendliche sensibilisieren, ihren Müll nicht einfach wegzuschmeissen, sondern ordnungsgemäß zu entsorgen. Ausreden gibt es wahrlich keine, haben wir doch 25. 000 Mistkübeln in der ganzen Stadt”, so Sima.

Heuer neuer Teilnahmerekord angepeilt

Seit 2006 beteiligen sich am gemeinsamen Putzen Kindergärten, Schulen, Vereine und viele Einzelpersonen: In den letzten Jahren waren es durchschnittlich 17.000 Menschen, die aktiv mitgemacht haben. Auch viele Bezirke machen an den Aktionen mit und organisieren Putztermine. Die MA 48 unterstützt alle Freiwilligen mit Warnwesten, Arbeitshandschuhen sowie speziell gekennzeichneten Müllsäcken. Die gefüllten 48er-Müllsäcke können dann zu den Restmülltonnen gestellt werden. Die MA 48 kümmert sich um die Abholung und die umweltgerechte Entsorgung des gesammelten Mists. “Ich hoffe, dass sich auch heuer wieder ganz viele Menschen beteiligen, anmelden kann man sich ab morgen”, so Sima.

Seit Beginn der Aktion wurden von rund 175.000 freiwilligen Helfern insgesamt rund 320 Tonnen Müll mit einem Volumen von etwa 3.200 Kubikmetern gesammelt. 2018 kamen laut Schätzungen 29 Tonnen an Abfällen mit einem Volumen von über 290 Kubikmetern zusammen.

Große Tauchaktion am 27. April

Los geht’s am 25. April, dann wird in den nächsten zwei Wochen in ganz Wien auf Hochtouren geputzt. Neben vielen Bezirksaktionen ist auch eine Reinigungsaktion unter Wasser fixiert, am 27. April reinigen Taucher die Neue Donau. In den letzten Jahren wurden dort Fahrräder, Plastikflaschen, Sessel und sonstige Dinge heraufgetaucht, die definitiv nichts im Wasser verloren haben.

Anmeldungen telefonisch und online

Anmeldungen sind bequem unter der kostenlosen 48er-Hotline 0800/20 32 48 (Mo-Fr, 8-15 Uhr) oder online möglich. Die Freiwilligen suchen sich einen Ort ihrer Wahl aus, die MA 48 kümmert sich um die Entsorgung und gemeinsam macht man die Stadt noch ein Stück lebenswerter!

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bereits 14.000 Anmeldungen für Wiener Frühjahrsputz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen