AA

Bela B beim Walk of Stars: Er kam, sah - und verewigte sich!

©Karl Schöndorfer / Haide Media
Mit Bela B hat einer der größten Stars am deutschsprachigen Rock-Himmel am „Walk of Stars“ seine Spuren hinterlassen. Obwohl er eigentlich aus Prinzip (genauso wie seine Band Die Ärzte) Ehrungen dieser Art ablehnt ...
Bela B beim Walk of Stars

„Aber mit Paul Anka (der sich vor Jahren am ,Walk of Stars’ verewigt hatte, Anm.) hast du mich gekriegt!“, strahlte der 46jährige.

Es war das erste Mal, dass der Schlagzeuger, Sänger, Songschreiber, Schauspieler und Synchronsprecher in dieser Form geehrt wurde, und, wie Bela selbst meint, vielleicht auch zum letzten Mal: „In Amerika gibt es die ,Hall of Fame’, in die vielleicht einmal Rammstein aufgenommen werden, weil die international Erfolg hatten, aber für mich wird das vermutlich das einzige Mal bleiben!“

Bela, der mit den Ärzten im Sommer tolle Erfolge feierte, freut sich nun auf die kleineren Dimensionen seiner Solo-Karriere. Mit „Code B“ erscheint im Oktober seine zweite Solo-CD, am 22. November spielt er live in der Wiener Arena.

  • VIENNA.AT
  • Musik
  • Bela B beim Walk of Stars: Er kam, sah - und verewigte sich!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen