Bekannte attackierten sich in Wien-Ottakring mit Messer und Eisenstange

Polizeieinsatz in Wien-Ottakring.
Polizeieinsatz in Wien-Ottakring. ©APA (Sujet)
Die Polizei wurde am Freitag zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung in Wien-Ottakring alarmiert, da ein Mann und eine Frau sich gegenseitig mit einer Eisenstange und einem Messer attackiert hatten.

Ein Streit zwischen Bekannten hat am 3. Dezember gegen 13.20 Uhr in Wien-Ottakring mit Gewalt geendet. Im Zuge der Auseinandersetzung soll ein Mann (44) eine Frau (34) mit einer Eisenstange, die Frau den Mann mit einem Messer attackiert haben. Beide wurden verletzt, berichtete die Polizei. Die Beteiligten beschuldigten sich gegenseitig.

Gewaltsame Auseinandersetzung zwischen Bekannten in Wien 16

Der Tatverdächtige befand sich beim Eintreffen der Polizei nicht mehr in der Wohnung der 34-Jährigen, wurde aber an seiner Meldeadresse angetroffen. Eine Eisenstange konnten die Beamten in seiner Wohnung nicht finden, wohl aber eine geringe Menge vermutlich Cannabis sowie eine verbotene Waffe, ein als Taschenlampe getarnter Elektroschocker.

In Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde gegen den Mann eine Festnahme, ein Betretungs- und Annäherungsverbot, gegen die Frau eine Anzeige auf freiem Fuß angeordnet. Ein Wiener Rettungsdienst brachte beide in ein Spital.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Bekannte attackierten sich in Wien-Ottakring mit Messer und Eisenstange
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen