Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bei Martina und Stefan Riedmann wird Alpabtrieb gefeiert

Am 28. September ab 14 Uhr treffen 150 Stück Vieh von der Alpe Wöster im Alberried ein.
Am 28. September ab 14 Uhr treffen 150 Stück Vieh von der Alpe Wöster im Alberried ein.
Am 28. September gibt es im Alberried etwas zu feiern: Ab 14 Uhr werden auf dem Hof von Martina und Stefan Riedmann etwa 150 Stück Vieh von der Alpe Wöster eintreffen.

Lustenau/Lech. Die Alpe Wöster liegt im Gemeindegebiet von Lech. Etwa 540 Stück Vieh aus Dornbirn, Lustenau und der Schweiz verbringen dort auf etwa 1150 Hektar und 2100 Metern Seehöhe ihren Sommer. Schon seit 1488 ist die Alpe erwähnt. Das Vieh und die Älpler legen beim Auf- und Abtrieb im Durchschnitt jeweils 47 Kilometer zurück, die längsten Wege sind etwa 80 Kilometer lang. Deshalb wird der Auf- und Abtrieb traditionell in zwei Tagen durchgeführt.

  • VIENNA.AT
  • Lustenau
  • Bei Martina und Stefan Riedmann wird Alpabtrieb gefeiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen