Beduinen kesseln Friedenstruppen auf dem Sinai ein

Rund 300 bewaffnete Beduinen haben einen Stützpunkt der internationalen Friedenstruppen auf der ägyptischen Halbinsel Sinai umstellt. Hunderte Soldaten aus Uruguay, den USA und Kolumbien säßen bereits seit Montag in dem Lager fest, hieß es am Mittwoch aus uruguayischen Militärkreisen. Schüsse seien nicht gefallen. Die Beduinen wollen offenbar die Freilassung von fünf Terrorverdächtigen erzwingen.


Gespräche über ein Ende der Blockade waren am Mittwoch Berichten zufolge gescheitert. Die Soldaten überwachen auf dem Sinai die Einhaltung des Friedensabkommens zwischen Israel und Ägypten von 1979.

  • VIENNA.AT
  • Beduinen kesseln Friedenstruppen auf dem Sinai ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen