Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Beat the Street" wird nun auch in Wien-Donaustadt gespielt

Bei dem Spiel kann man sich an verschiedenen Stationen einchecken.
Bei dem Spiel kann man sich an verschiedenen Stationen einchecken. ©Mobilitaetsagentur: Christian Fuerthner
Nach dem Erfolg in Wien-Simmering im Vorjahr bringt "Beat the Street" heuer auch Bewegung in die Donaustadt. Insgesamt 20 Schulen machen beim Bewegungsspiel mit.

Mit Freunden Ball spielen oder Schnur springen, im Pausenhof umhertoben und zu Fuß zur Schule gehen: All das bringt Freude ins Leben, ist gesund und macht schlau. Damit das Zu-Fuß-Gehen noch mehr Spaß macht, startet am 12. Oktober 2018 in Simmering und in der Donaustadt “Beat the Street”.

Zwischen 12. Oktober und 22. November 2018 können an sogenannten Beat Boxen, die in den beiden Bezirk verteilt sind, Punkte gesammelt und Preise gewonnen werden. Die Schulen bilden Teams und sammeln gemeinsam.

Spielerisch zu mehr Bewegung

In der Donaustadt im Grätzel zwischen Mühlwasser, Hirschstetten und Aspern werden 50 “Beat the Street”-Boxen aufgehängt. In Simmering sind es im Gebiet zwischen Geiselbergstraße und Simmeringer Platz 27 Boxen. Im Vorbeigehen an diesen Boxen können alle Mitspielenden durch Antippen mit Chip oder Teilnahmekarte Punkte sammeln und Preise gewinnen.Sowohl in der Donaustadt als auch in Simmering wird es Sieger-Teams geben. Die Bezirke treten nicht gegeneinander an. Die Aktion findet zwischen 12. Oktober und 22. November 2018 statt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Beat the Street" wird nun auch in Wien-Donaustadt gespielt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen