Baustelle: Thaliastraße in Wien wird grüner und kühler

So soll der Hofferplatz künftig aussehen.
So soll der Hofferplatz künftig aussehen. ©DnD
Am Dienstag, dem 1. Juni 2021, beginnt die Stadt Wien mit der Neugestaltung der Thaliastraße zwischen Lerchenfelder Gürtel und Feßtgasse in Wien-Ottakring. Die Straße wird grüner und auch Wasserelemente werde installiert.

Die Thaliastraße mit einer Länge von rund 2,8 Kilometern, ist eine beliebte, aber dicht verbaute Einkaufsstraße im Herzen von Ottakring und erstreckt sich von Lerchenfelder Gürtel bis Johann-Staud-Straße. Zukünftig wird ein nur mehr drei Zentimeter hoher Randstein die Fahrbahn von Gehweg beziehungsweise Parkstreifen trennen. Die Gehsteige selbst werden bis zu den bestehenden Gleisen vorgezogen.

Die Thaliastraße soll grüner werden. ©DnD

Dadurch ergibt sich eine Erweiterung der Gehsteigbreite auf etwa sechs Meter und eine Schaffung neuer Aufenthaltsflächen sowie Mikrofreiräume. Um neben 91 Baumpflanzungen in den heißen Sommermonaten für nötige Erfrischung und Spaß zu sorgen, werden 21 Nebelstelen, drei Wasserspiele mit Bodendüsen und ein Dutzend Trinkbrunnen errichtet. Das bei allen Wasserelementen anfallende Wasser wird in die angrenzenden Grünflächen als zusätzliche Bewässerung geleitet.

120 Sitzmöglichkeiten auf der Thaliastraße

Zum konsumfreien Verweilen und Kommunizieren sollen rund 120 Sitzgelegenheiten einladen. Die Wendgasse wird - anschließend an die Straßenbahnhaltestelle - als erweiterter Platzbereich der Thaliastraße gestaltet. Sitzmöglichkeiten unter schattenspendenden Bäumen und ein groß angelegtes Wasserspiel sorgen dabei für Erholung und Abkühlung. Hierfür wird die Wendgasse künftig als Sackgasse von der Bachgasse kommend geführt.

Radfahren gegen die Einbahn wird erlaubt

In den Quergassen der Thaliastraße, in denen noch kein Radfahren gegen die Einbahn umgesetzt ist und es der Straßenquerschnitt erlaubt, wird Radfahren gegen die Einbahn ermöglicht. Zusätzlich wird die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer durch Fahrbahnanhebungen in sämtlichen Quergassen an den Einmündungen zur Thaliastraße ohne Ampelanlagen erhöht. Zudem wird das bereits bestehende Angebot der Radabstellanlagen im gesamten Projektbereich erweitert.

Verkehrsmaßnahmen

Bis etwa Mitte Juni wird die Thaliastraße von Lerchenfelder Gürtel bis und in Fahrtrichtung Feßtgasse als provisorische Einbahn geführt. Ab voraussichtlich Mitte Juni ist die Thaliastraße im obengenannten Abschnitt für den Individualverkehr gesperrt. Der Lieferverkehr sowie die Zufahrt zu den bestehenden Garagenplätzen ist jederzeit möglich. Der öffentliche Verkehr ist von den Bauarbeiten nicht betroffen. Der Fußverkehr wird aufrechterhalten. Die Umleitung in Fahrtrichtung stadteinwärts erfolgt über Thaliastraße, Panikengasse, Gablenzgasse und Lerchenfelder Gürtel.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Baustelle: Thaliastraße in Wien wird grüner und kühler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen