Baustelle bei Wiener Pilgramgasse: Rechte Wienzeile wird zum Nadelöhr

Die Rechte Wienzeile wird nur noch auf einer Fahrspur befahrbar sein.
Die Rechte Wienzeile wird nur noch auf einer Fahrspur befahrbar sein. ©APA
Neben dem Umbau der U4-Station Pilgramgasse wird ab nächster Woche auch die Rechte Wienzeile zur Baustelle. Die Vorbereitungen laufen schon diese Woche an, Störungen gibt es bis Ende Juni.

Seit einer Woche ist die Wiener U4-Station Pilgramgasse wegen Bauarbeiten gesperrt, die Renovierung soll rund ein Jahr dauern. Nun wird daneben auch auf der Rechten Wienzeile gebaut, ein Schacht soll für die U2-Verlängerung ins Erdreich gebohrt werden. Der ÖAMTC rechnet daher mit einem Nadelöhr im 4. Wiener Gemeindebezirk und mit Verkehrsstaus.

Rechte Wienzeile wird verengt

Von der Pilgramgasse bis zur Grüngasse wird die Rechte Wienzeile auf eine Spur verengt, die Vorbereitungen für die Baustelle werden diese Woche getroffen. Schutzwege und Gehsteige müssen dabei entfernt werden und Ampeln werden verschoben. Die eigentlichen Bauarbeiten starten dann nächste Woche und dauern voraussichtlich bis Ende Juni.

Im Klartext heißt das, dass man bis dahin von der Rechten Wienzeile nicht mehr in die Pilgramgasse einbiegen kann. Auch das Abbiegen von der Pilgramgasse auf die Rechte Wienzeile ist nicht mehr möglich. Die Polizei und der ÖAMTC empfehlen die Baustelle möglichst großräumig zu umfahren.

 

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Baustelle bei Wiener Pilgramgasse: Rechte Wienzeile wird zum Nadelöhr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen