Baukran kippte in Wien-Brigittenau um: Betonblock stürzte auf Jägerstraße

Die unten stehende Elemente des Krans kippten um.
Die unten stehende Elemente des Krans kippten um. ©pixabay.com (Sujet)
Am Montag kippten beim Abbau eines Krans in Wien-Brigittenau die unteren Elemente um, ein Betonblock zerstörte dabei ein geparktes Auto auf der Jägerstraße.

Beim Abbau eines Baukrans in Wien-Brigittenau ist es am Montag zu einem gefährlichen Zwischenfall gekommen. Als der obere Teil bereits entfernt war, kippten zwei unten stehende Elemente des Krans und ein Betonblock quer über die Fahrbahn der Jägerstraße.

Ein geparktes Auto auf der gegenüberliegenden Straßenseite wurde davon getroffen und schwer beschädigt, sagte Feuerwehrsprecher Jürgen Figerl. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Elemente von Baukran in Wien umgestürzt: Auto schwer beschädigt

Da aber zunächst nicht klar war, ob Personen eingeklemmt waren, rückte die Feuerwehr vorsorglich mit neun Fahrzeugen und 32 Helfern aus, erläuterte Figerl. Der Turmdrehkran für eine Baustelle war ursprünglich rund 40 Meter hoch und wurde mithilfe eines Kranwagens abgebaut. Dabei kam es gegen 13.30 Uhr zu dem Unfall.

Die umgestürzten Elemente sollen laut Figerl von der mit dem Abbau betrauten Privatfirma geborgen und abtransportiert werden. “Das stark beschädigte Fahrzeug wird dann von uns entfernt.” Die Tageszeitung “Heute” hatte online zuerst berichtet.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Baukran kippte in Wien-Brigittenau um: Betonblock stürzte auf Jägerstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen