Bauarbeiter fanden Granate aus dem 2. Weltkrieg in Wien-Liesing

Die Polizei wurde am Dienstag nach Wien-Liesing gerufen, das Bauarbeite eine Granate fanden, die vermutlich aus dem 2. Weltkrieg stammt.
Die Polizei wurde am Dienstag nach Wien-Liesing gerufen, das Bauarbeite eine Granate fanden, die vermutlich aus dem 2. Weltkrieg stammt. ©APA/BARBARA GINDL (Sujet)
Bei Bauarbeiten am Dienstagvormittag fanden Arbeiter in der Dr.-Gonda-Gasse in Wien-Liesing eine Granate die vermutlich aus dem zweiten Weltkrieg stammt und verständigten die Polizei.

Im Zuge von Bauarbeiten entdeckten Arbeiter in Wien-Liesing eine mutmaßliche Granate aus dem zweiten Weltkrieg und alarmierten die Polizei. Uniformierte Einsatzkräfte sicherten den Nahbereich und verständigten ein sprengstoffkundiges Organ (SKO).

Bauarbeiter fanden eine Granate in Wien-Liesing aus dem 2. Weltkrieg

Die Granate wurde durch den ebenfalls alarmierten Entminungsdienst
sicher abtransportiert. Bei der Amtshandlung wurden keine Personen verletzt und keine Sachen beschädigt.

Präventionstipps der Wiener Polizei beim Fund von Kriegsmaterial

Die Wiener Polizei rät zu folgenden Präventionstipps:

  • Wenn Sie sprengstoffverdächtige Gegenstände oder Kriegsmaterial auffinden, merken oder markieren Sie sich den Auffindungsort und begeben Sie sich in eine sichere Distanz.
  • Rufen Sie unverzüglich 133 oder 112.
  • Lassen Sie aufgefundene Gegenstände unverändert liegen.
  • Sprengstoffverdächtige Gegenstände und Kriegsmaterial dürfen nicht manipuliert, gewaschen oder bewegt werden.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Bauarbeiter fanden Granate aus dem 2. Weltkrieg in Wien-Liesing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen