Bauarbeiten starten: Lückenschluss im Hauptradverkehrsnetz in Wien

Am Dienstag starten die Bauarbeiten.
Am Dienstag starten die Bauarbeiten. ©APA/GEORG HOCHMUTH
In Wien-Ottakring bzw. Wien-Hernals wird eine neue Radverbindung Wien-Währing bis Wien-Penzing geschaffen. Am Dienstag starten die Bauarbeiten, sie dauern voraussichtlich bis 1. Oktober.

Die Route wird im Bereich Heigerleinstraße, Weinheimergasse, Ottakringer Straße und Paltaufgasse verlaufen. Um diese neue Radverbindung realisieren zu können, starten am Dienstag Umbauarbeiten in Heigerleinstraße, Weinheimergasse, Ottakringer Straße und Paltaufgasse.

Fuß- und Radverkehr und öffentlicher Verkehr weiter möglich

Die Arbeiten erfolgen sowohl tagsüber als auch nachts. Der Fuß- und Radverkehr sowie der öffentliche Verkehr wird aufrechterhalten. Die Zufahrten zu den Garagen ist jederzeit möglich.

Zwei-Richtungs-Radweg wird in Ottakringer Straße errichtet

In der Ottakringer Straße von Weinheimergasse bis Paltaufgasse sowie in der Paltaufgasse von Ottakringer Straße bis zur Thaliastraße wird ein baulicher Zwei-Richtungs-Radweg errichtet. Deshalb werden die Gehsteige der Paltaufgasse auf Seite der ungeraden Hausnummern umgebaut. In den Kreuzungsbereichen Ottakringer Straße/Paltaufgasse und Ottakringer Straße Weinheimergasse werden zur Erhöhung der Verkehrssicherheit Fahrbahnteiler errichtet. Zusätzlich wird ein Baum in der Paltaufgasse/Thaliastraße gepflanzt.

Während der Bauarbeiten wird die Ottakringer Straße zwischen Weinheimergasse und Paltaufgasse in Fahrtrichtung stadtauswärts für den motorisierten Verkehr als provisorische Einbahn geführt. Der stadteinwärtsführende motorisierte Verkehr wird über Enenkelstraße, Thaliastraße und Hettenkofergasse umgeleitet. Die Paltaufgase wird von Thaliastraße bis und in Richtung Ottakringer Straße für den motorisierten Verkehr als Einbahn geführt, welche auch nach den Bauarbeiten aufrecht bleibt.

Fahrradfreundliche Straße in Heigerleinstraße entsteht

In der Heigerleinstraße von Alszeile bis Arnethgasse wird eine fahrradfreundliche Straße realisiert. Neben diversen Fahrbahnanhebungen - zur Reduzierung der Geschwindigkeit - werden zur Verbesserung der Sichtbeziehungen Gehsteigvorziehungen errichtet. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit werden zwischen Arzbergergasse und Hernalser Hauptstraße Fahrbahnteiler gebaut. Zwischen Seeböckgasse und Wilhelminenstraße entstehen Grünflächen mit Sitzgelegenheiten zum konsumfreien Verweilen sowie zwei Wasserhydranten und im Kreuzungsbereich mit der Gräffergasse wird ein Baum gepflanzt.

Während der Bauarbeiten wird die Heigerleinstraße zwischen Halirschgasse und Gräffergasse für den Verkehr gesperrt. Der Radverkehr führt über Dittersdorfgasse, Schultheßgasse und Alszeile.

FußgängerInnenzone in Degengasse wird geschaffen

Als Ergänzung des Projektes wird in der Degengasse, im Sackgassenbereich bei der S-Bahn, eine FußgängerInnenzone geschaffen, die mit hellen Betonsteinen gepflastert wird. Grünflächen mit zwei Bäumen sowie diverse Sitzmöglichkeiten, ein Trinkbrunnen und eine neue Fahrradabstellanlage komplettieren den neuen Mikrofreiraum.

Die gesamten Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis 1. Oktober.

>> Aktuelle News zur Stadtentwicklung in Wien

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Stadtentwicklung
  • Bauarbeiten starten: Lückenschluss im Hauptradverkehrsnetz in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen