AA

Basket Clubs zeigen gegen Wels Aufwärtstrend

Die ersten, die letzten Punkte und auch das Spiel gehörten den vom ehemaligen BasketClubs-Coach Raoul Korner betreuten Welser Basketballern.

Dazwischen gab es im Sonntags-Heimmatch der BasketClubs Vienna speziell im ersten und letzten Viertel treffsichere Leistungen, die Hoffnung für die nahe und ferne Zukunft dieses jungen Teams geben. Das Ergebnis: 69:80.

Das gut besuchte Heimspiel der BasketClubs begann nur ganz kurz nach Papierform. 3:0 für den aktuellen Tabellenführer der Admiral Basketball-Bundesliga. Danach begann das große Staunen. 16 Punkte in Folge für die in der Offensive und Defensive aufspielenden Wiener. Zumindest bis der WBC Kraftwerk Wels seinem Namen alle Ehre machte, die bis dahin schwache und körperlose Defensivarbeit intensivierte und die Wiener zu unkontrollierteren und somit nicht sehr erfolgreichen Offensivversuchen zwang. Stark im Rebound und mit solidem 2-Punktespiel kamen die Welser im ersten Viertel noch auf ein 20:20.

So ausgeglichen wie das erste Viertel endete, wogte lange Zeit das zweite Viertel hin und her. Die BasketClubs blieben lange Zeit kompakt, kampfstark und scorten immer wieder zur zeitweisen Führung.  Bis dann kurz vor Ende der ersten Halbzeit der Faden riss und die Welser auf 42:34 davonzogen.

Im dritten Viertel zeigte sich ein ähnliches Bild. Wiederum gegen Ende des Viertels erzielten die routinierten Welser das gewisse Mehr an Punkten, stellten auf 65:53 und gewannen das Viertel mit + 4 (23:19).

Die starteten schlecht ins letzte Viertel, konnten aber einige Steals verbuchen und bis auf wenige Punkte herankommen. Letztlich setzten sich jedoch die starken Welser durch. Die Hoffnung der BasketClubs lebt – wie das erste und letzte Viertel zeigten.

Um ein kompaktes Team zu werden, braucht es noch Zeit – wie Wolfgang Ziegler, Manager der BasketClubs Vienna, meinte: “Trotz der Niederlage war das ein weiterer Schritt vorwärts für unser Team. Im ersten Viertel bis 16:3 konnte man sogar von einem Sieg träumen. Noch fehlt es aber in der Abstimmung, um konstant über das gesamte Spiel eine solche Leistung zu erbringen. Wir hoffen, dass der Aufwärtstrend bei den nächsten Spielen anhält.”


Basket Clubs Vienna – WBC Kraftwerk Wels 69:80 (34:42)
Beste Werfer: George 19, Rhodes 15, Seel 15 bzw. Thomas 18, Klette 17

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Basket Clubs zeigen gegen Wels Aufwärtstrend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen