AA

Bartgeier-Pärchen im Wiener Tiergarten Schönbrunn eingezogen

Ein junges Bartgeier-Pärchen ist neu im Tiergarten Schönbrunn.
Ein junges Bartgeier-Pärchen ist neu im Tiergarten Schönbrunn. ©Daniel Zupanc
Ab sofort lebt ein junges Bartgeier-Prächen im Wiener Tiergarten Schönbrunn.
Bartgeier im Wiener Tiergarten Schönbrunn

"Die beiden Tiere stammen aus der Eulen- und Greifvogelstation Haringsee, an die auch unser altes Pärchen im Rahmen des Zuchtprogramms abgegeben wurde. Die drei Monate alten Nestlinge sind noch nicht flügge und wurden in einen neu errichteten Horst gesetzt. Von dort werden sie in den nächsten Wochen in die Voliere ausfliegen und ihr neues Zuhause erkunden", so die zuständige zoologische Abteilungsleiterin im Wiener Tiergarten Schönbrunn Simone Haderthauer.

Begehbaren Voliere im Wiener Tiergarten Schönbrunn neue Heimat für Bartgeier-Pärchen

Das Bartgeier-Pärchen lebt nun gemeinsam mit Waldrappen, einer weiteren stark gefährdeten Vogelart, in einer begehbaren Voliere im Wiener Tiergarten Schönbrunn. Dort werden die beiden Greifvögel mittels "Rohrpost" direkt in ihrem Horst gefüttert. Der Bestand der Bartgeier in den Alpen, in denen die Vögel einst heimisch waren, wurde durch Jagd zerstört. Nun soll er durch das Projekt wieder angesiedelt werden. Hans Frey, der die Station in Haringsee und auch das Wiederansiedlungsprojekt der Bartgeier wissenschaftlich leitet sagt: "Zwischen dem Tiergarten Schönbrunn und unserer Station besteht seit fast 50 Jahren eine enge Kooperation. Wir haben die gleiche Zielsetzung, wir wollen Arten schützen und sie züchten, um die Bestände in der Wildbahn zu erhalten. Weitere 40 Tiergärten sind an diesem internationalen Projekt beteiligt, um den Bartgeier in den Alpen wieder anzusiedeln."

Auch der Direktor des Wiener Tiergarten Schönbrunn Hering-Hagenbeck ist von dem Projekt begeistert: "Wir sind sehr stolz darauf, an diesem Projekt mitzuarbeiten und uns an der Erhaltungszucht zu beteiligen. In sechs bis sieben Jahren wird unser neues Pärchen geschlechtsreif sein. Ziel ist es, dass seine Jungtiere im Rahmen des Projekts in die Natur gebracht werden und so ihren ursprünglichen Lebensraum in den Alpen zurückerobern. Mit dem Einzug der Bartgeier in die Waldrapp-Voliere und dem Schmutzgeier nebenan können wir nun drei unserer wichtigen Wiederansiedlungsprojekte an einem Ort vorstellen."

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Bartgeier-Pärchen im Wiener Tiergarten Schönbrunn eingezogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen