Barcelona nach 3:2 in Glasgow auf Viertelfinal-Kurs

In der Fußball-Champions League hat der FC Barcelona im Viertelfinal-Hinspiel am Mittwoch Celtic Glasgow auswärts 3:2 geschlagen. Ebenfalls 3:2 - allerdings vor eigenem Publikum - gewann Fenerbahce gegen Sevilla. Lyon und Manchester United trennten sich 1:1. Torlos endete der eigentliche Schlager zwischen Titelverteidiger AC Milan und Arsenal London. Die Rückspiele finden am 4. März statt.

Im schottischen Celtic Park gelang den Hausherren ein Traumstart. Vennegoor of Hesselink traf mit einem Kopfball aus kurzer Distanz zum 1:0 (16.). Praktisch im Gegenzug fiel jedoch der verdiente Ausgleich durch Messi (18.). Die zweite gefährliche Aktion der Grün-Weißen führte zu einem Tor, Robson sorgte für die 2:1-Pausenführung (38.). Den Katalanen gelang nach der Pause der neuerliche Ausgleich durch Henry (52.) und Messi fixierte den verdienten 3:2-Sieg (79.).

Das Duell zwischen dem französischen Meister Lyon und dem englischen Champion Manchester bot viel Tempo, allerdings erst nach 54 Minuten das erste Tor. Bedrängt von vier ManU-Spielern erzielte Benzema von der Strafraumgrenze das 1:0 für Olympique. Tevez rettete mit dem Ausgleich ManU vor der Niederlage (87.).

Fenerbahce begann sein erstes Match in der KO-Phase der Millionenliga gegen Sevilla mit einem frühen Treffer durch Kezman per Kopf (17.). Sechs Minuten später traf auch sein Kollege Edu, allerdings ins eigene Tor zum 1:1 (23.). Mit dem zweiten Fenerbahce- Kopfball-Tor stellte Lugano die neuerliche Führung sicher (56.), Sevilla konterte durch Escude mit dem neuerlichen Ausgleich (66.). Semih traf in der 87. Minute zum 3:2-Endstand für die Türken.

Milan präsentierte sich gegen den englischen Tabellenführer diszipliniert und defensivstark und verließ das Arsenal-Stadium in London ohne Gegentreffer.

  • VIENNA.AT
  • Fußball S24.at
  • Barcelona nach 3:2 in Glasgow auf Viertelfinal-Kurs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen