Banksy-Kunstwerk in Cheltenham unter Denkmalschutz

Banksy sprayte Abhörszene in Anspielung auf GCHQ-Hauptsitz
Banksy sprayte Abhörszene in Anspielung auf GCHQ-Hauptsitz
Ein Wandbild des geheimnisvollen Streetart-Künstlers Banksy an einem Haus im englischen Cheltenham ist vom Stadtrat unter Denkmalschutz gestellt worden. Das Bild war im vergangenen April wie viele Werke des Phantom-Künstlers über Nacht aufgetaucht. Es zeigt drei Männer mit Abhörgeräten. Sie tragen Trenchcoats und Schlapphüte und erinnern an Agenten.


Vor dem Wandbild mit dem Titel “Spy Booth” steht eine Telefonzelle. Es wirkt, als würden die Männer dort Telefonate mithören. Pikant: In Cheltenham befindet sich der Hauptsitz des umstrittenen britischen Abhördienstes GCHQ. Banksy ist vor allem für gesellschaftskritische Kunstwerke bekannt.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Banksy-Kunstwerk in Cheltenham unter Denkmalschutz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen