Bankschließfächer in Wien-Leopoldstadt aufgebrochen: Luxusuhren gestohlen

Mehrere Schließfächer einer Wiener Bank sind aufgebrochen worden.
Mehrere Schließfächer einer Wiener Bank sind aufgebrochen worden. ©dpa (Symbolbild)
In einer Bankfiliale in Wien-Leopoldstadt sind in der vergangenen Woche mehrere Bankschließfächer aufgebrochen worden. Medienberichten zufolge sollen dabei Luxusuhren im Wert von 200.000 Euro gestohlen worden sein.

Am Samstag gab es eine Aussendung der Wiener Polizei, in der bestätigt wurde, dass bereits am Mittwoch mehrere Schließfächer einer Bank in Wien-Leopoldstadt aufgebrochen worden sind und der Inhalt der Schließfächer gestohlen wurde. Seitens der Polizei wird betont, dass die Ermittlungsarbeiten des Landeskriminalamtes laufen.

Luxusuhren aus Bankschließfächern gestohlen

Laut “Kronen Zeitung” soll es sich bei der Beute um Luxusuhren im Wert von 200.000 Euro handeln. Es sei zudem noch ungeklärt, wie der oder die Täter in den Tresorraum gelangen konnten, hieß es. Polizeisprecherin Barbara Riehs konnte diese Angaben auf APA-Anfrage nicht bestätigen. (APA/ Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Bankschließfächer in Wien-Leopoldstadt aufgebrochen: Luxusuhren gestohlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen