Bankräuber in Wien: "Nur große Scheine"

Keine Spur gab es bis Mittwoch von jenem Mann, der am Tag zuvor gegen 15.00 Uhr eine Bankfiliale in Wien-Meidling überfallen hatte.

Sein Wunsch laut Polizei: “Nur große Scheine”. Der Räuber hatte eine Bankangestellte mit einer Pistole bedroht. Das Geld stopfte er in einen dunklen Rucksack, dessen Zippverschluss er bereits beim Betreten der Bank geöffnet hatte. Die Bilder aus den Überwachungskameras sind für die Fahndung nicht geeignet.

Der Mann, etwa 1,75 Meter groß und 20 bis 35 Jahre alt, war maskiert. Er trug eine dunkle Jacke, dunkle Jeans, schwarze Schuhe und hatte sich helle Einweghandschuhe übergestreift (Hinweise an die Wiener Polizei: Tel. 01-31310-33150).

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Bankräuber in Wien: "Nur große Scheine"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen