Bankräuber mit Granate

&copy Vienna Online
&copy Vienna Online
Ein am Kopf einbandagierter Täter hat am Dienstagmittag sechs Angestellte und vier Kunden einer Bank Austria- Filiale in Wien-Ottakring mit einer Granate bedroht.

Laut Polizeiangaben erbeutete der etwa 25-jährige Mann Bargeld „in knapp fünfstelliger Höhe“ und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung.

Zuerst füllte der Mann einen Zahlschein aus, den er anschließend einer Kassierin vorlegte. Auf den Zettel hatte der Täter geschrieben, dass er eine Granate bei sich führe. Gleichzeitig drohte er der Frau mit einem Gegenstand, den er in der rechten Hand hielt.

Nach dem Überfall flüchtete der als rund 1,70 Meter große und als schlank beschriebene Mann in unbekannte Richtung. Bekleidet war der Bankräuber zum Tatzeitpunkt mit einem dunkelblauen Hemd, schwarzer Hose und weiß-schwarzen Sportschuhen. Die linke Hand sowie der Kopf waren einbandagiert. Die Ermittler gehen von der Möglichkeit aus, dass der Mann tatsächlich verletzt gewesen war.

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen