Bankraub mit "vorgetäuschter" Waffe?

Ein gewiefter Bankraub trug sich am heutigen Tage in einer Filiale des Wiener Spar- und Kreditinstituts in Währing zu.

Ein Täter in heller Hose und mit weißer Baseballkappe betrat am frühen Freitagnachmittag kurz vor 14.30 Uhr die Zweigstelle in der Gentzgasse 54. Er bedrohte eine Angestellte, indem er angab, er führe eine Pistole mit sich. Dadurch erzwang er die Öffnung der Kassa und entnahm in weiterer Folge Bargeld. Anschließend flüchtete der Mann.

Die sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Wieviel Geld der Mann erbeutet hatte, ist nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 18. Bezirk
  • Bankraub mit "vorgetäuschter" Waffe?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen