Bankraub in Wien 21 geklärt

Ein Bankräuber forderte am 9. 6. Bargeld am Bankschalter und flüchtet vorerst unerkannt. Im Zuge der Ermittlungsarbeit der Wiener Polizei konnte jedoch der mutmaßliche Täter ausgeforscht und festgenommen werden.

Ein Verdächtiger, der am 9. 6. eine Bank überfallen haben könnte, wurde festgenommen. Der erfolgreichen Ausforschung des mutmaßlichen Täters liegen eine umfangreiche Ermittlung sowie ein anonymer Hinweis zugrunde.Der 19-jährige Michael K., konnte am 11. Juni 2008 festgenommen werden. Der Mann wurde in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert.

Vorbericht:
Heute Vormittag betrat ein derzeit unbekannter Mann gegen 09.50 Uhr eine Bankfiliale in Wien Floridsdorf und legte einer Angestellten einen Zettel mit einer Geldforderung vor.
Da die Frau befürchtete, dass der Unbekannte eine Waffe bei sich haben könnte, übergab sie ihm Bargeld. Der Mann nahm das Geld, vergewisserte sich, dass das alles sei und flüchtete. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Eine Sofortfahndung wurde eingeleitet.

Hinweise werden erbeten an die Kriminaldirektion 1, Gruppe Schaffer unter der Tel.Nr. 01/31310 DW 33111. Für Hinweise, die zur Ausforschung des Verdächtigen führen, wird von der Wiener Wirtschaftskammer eine Belohnung von € 2000.- ausgelobt.

Täterbeschreibung: 20-25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, war bekleidet mit dunklem Kapuzenshirt, blauer Jeanshose, dunkler Wollhaube, trug eine Sonnenbrille mit dunklen großen Gläsern und sprach Wiener Dialekt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Bankraub in Wien 21 geklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen