Bankraub in Margareten: Wiederholungstäter

Polizeistation
Polizeistation ©Bilderbox
Erst vor zwei Tagen wurde ein Bankräuber in Margareten dingfest gemacht. Nun gestand der Mann einen weiteren Überfall, der vor fast zwei Monaten verübt worden war – nach demselben Muster.

Am Dienstag war Reinhard G. nach einem Bankraub in der Schönbrunnerstraße verhaftet worden, nun steht fest, dass es sich bei dem Mann um einen Wiederholungstäter handelt. Nach Vernehmungen gestand der gebürtige Steirer einen weiteren Überfall auf ein Geldinstitut in Margarethen. Am 16. Juli drang er in eine Bankfiliale ein, bewaffnet mit einer schwarzen Gaspistole und maskiert mit Damenstrumpf und Baseballkappe. Nachdem er den Kassier mit seine Waffe bedroht hatte und dieser seiner Aufforderung nach Barem nachgekommen war, flüchtete der 53-Jährige mit seiner Beute zu Fuß in seine nahegelegene Wohnung.

Wofür der Täter das Geld benötigte: Eigenen Angaben zufolge zum Abzahlen seiner Schulden. Der Mann zeigt sich reuig.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Bankraub in Margareten: Wiederholungstäter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen