Bankräuber in Wien flüchtig: Zwei Banken an einem Tag überfallen

Die Polizei fahndet nach diesem Mann.
Die Polizei fahndet nach diesem Mann. ©BPD Wien
Ein Unbekannter hat am Donnerstagmorgen eine Volksbank-Filiale überfallen. Nur eine Stunde zuvor überfiel derselbe Täter eine Bawag-Filiale auf der Mariahilfer Straße. Die Polizei bittet um Mithilfe und hat für sachdienliche Hinweise eine Belohnung ausgeschreiben.
Doppelter Bankraub in Wien

Der Bankräuber befindet sich seit dem Vormittag mit der Beute in Wien-Penzing auf der Flucht. Bei ihm handelt sich um den gleichen Mann, der kurz zuvor – aber hier erfolglos – auch ein Geldinstitut auf der Mariahilfer Straße überfallen hat. Das habe ein Vergleich der Bilder aus den Alarmkameras der beiden Filialen ergeben, so Polizeisprecher Roman Hahslinger.

Zwei Banküberfälle an einem Tag

Was geschah genau? Um 8.10 Uhr war der 40 bis 50 Jahre alte Mann in einer Bawag-Filiale in der Mariahilfer Straße 89 vorstellig geworden. Etwa 15 Kunden und vier Mitarbeiter waren Zeugen, als der Bankräuber eine Pistole aus seiner schwarzen Umhängetasche zog und von der Kassierin Geld forderte. Die Bankangestellte drehte sich weg und ließ den Bewaffneten einfach stehen, worauf dieser ohne Beute die Filiale verließ.

Um 8.57 Uhr versuchte es der Unbekannte noch einmal. Diesmal war eine Volksbank auf der Hütteldorfer Straße 110 sein Ziel, in der sich zum Zeitpunkt des Überfalls nur eine Kundin aufhielt. Dort erhielt der Mann Geld ausgehändigt, die Höhe der Beute wird nicht bekanntgegeben.

Wer kennt den Mann auf dem Foto?

Dass ein- und derselbe Täter für die beiden Überfälle verantwortlich ist, sei anhand der Bilder aus den Alarmkameras der beiden Geldinstitute schnell festgestanden, sagte Hahslinger. Nun bittet die Wiener Polizei um Mithilfe und hat eine Belohnung ausgeschrieben. Wer kennt den Mann auf den Fotos, auf den die folgende Beschreibung passt?

Täterbeschreibung:

Männlich, etwa 40 bis 50 Jahre alt, circa 185 cm groß, sprach Wiener Dialekt, Dreitages- und Schnurrbartträger, war mit einer dunklen Kapuzenjacke, Jeanshose und dunklen Schuhen bekleidet, trug eine blaue Baseballkappe mit weißer Umrandung tief ins Gesicht gezogen, war mit Pistole bewaffnet und trug eine schwarze Umhängetasche bei sich.  Bei der Umhängetasche könnte es sich um eine Laptoptasche oder etwas Ähnliches gehandelt haben.

Für Hinweise, die zur Ausforschung des Täters führen, wird ein Geldbetrag von 2.000,- Euro ausgelobt. Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien, Gruppe Pöttler, unter der Telefonnummer 01 31310 DW 33220 oder 33800 (Journaldienst) erbeten.

Insgesamt sind laut Hahslinger 2011 in Wien bis zum heutigen Tag 32 Banken überfallen worden. Im vergangenen Jahr seien es im Vergleichszeitraum fast genau so viele, nämlich 31, gewesen.

(apa)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bankräuber in Wien flüchtig: Zwei Banken an einem Tag überfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen