Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bankomatkarten-Betrüger in der Steiermark

Die Polizei sucht diese Männer
Die Polizei sucht diese Männer ©Polizei
In der Steiermark sind in den letzten Wochen mehrere Bankkunden in Graz und Gleisdorf Opfer von Bankomat-Betrügern geworden. Die Männer manipulierten die Geräte und hoben dann in Indonesien Geld ab.

Den Männer gelang vermutlich durch ein vorgeschaltetes Kartenlesegerät an die Daten von Kunden in der Steiermark, die an einem Automaten in der Innenstadt in Graz Geld behoben. Mittels kopierter Karte und ausgespähtem PIN-Code wurden dann von Indonesien aus insgesamt über 21.000 Euro abgebucht.

Bankomatkarten-Betrüger machen die Steiermark unsicher

Die Skimming-Vorfälle in Graz datieren laut Polizei vom 12. und 13. Oktober. Bisher erstatteten zwölf Personen Anzeige und es werden täglich mehr. Offensichtlich war ein Bankomat in der Innenstadt manipuliert worden: Mittels installiertem Kartenlesegeräte kamen die Täter an die Kontodaten, die PIN-Codes dürften sie beim Behebungsvorgang ausgespäht haben. Nach Übermittlung der Daten wurden offenbar von Komplizen Duplikate angefertigt, die dann in Jarkarta zur Geldbehebung eingesetzt wurden. Nach vermutlich zwei Tagen dürften die Unbekannten das Lesegerät wieder abgebaut haben.

Ein weiterer Fall, bei dem ebenfalls aus Indonesien ein größerer Bargeldbetrag ergaunert wurde, wurde im oststeirischen Gleisdorf angezeigt. Für den Schaden dürften die Banken bzw. die Versicherungen aufkommen. Hinweise über die Täter werden von der Polizei Graz entgegen genommen.

  • VIENNA.AT
  • Steiermark
  • Bankomatkarten-Betrüger in der Steiermark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen