Bankkunde hörte Überfall am Telefon!

Bilderbox
Bilderbox
Ein Wiener Bankkunde bekam einen Überfall am Telefon mit und alarmierte die Polizei. Der Räuber musste unverrichteter Dinge abziehen: Die Kassa klemmte! Überwachungsbilder: 

Ein Wiener Bankkunde hat am Freitag via Telefon einen Überfall auf eine Erste-Filiale mitbekommen und die Polizei alarmiert. Während der Klient mit einem Angestellten telefonierte, habe dieser plötzlich “Überfall” gerufen und aufgelegt, berichtete eine Polizeisprecherin.

Ein Mann mit einer Faustfeuerwaffe hatte ersten Informationen zufolge in der Bank in Währing Geld gefordert. Als die Kassa klemmte, zog er ohne Beute ab.

Gegen 11.00 Uhr stürmte der Unbekannte laut Polizei in das Bankfoyer in der Kreuzgasse und zwang die anwesenden vier Kunden, sich auf den Boden zu legen. Dann bedrohte er einen Mitarbeiter und verlangte Geld. Als sich die Kassenlade nicht gleich öffnen ließ, dürfte den Täter die Geduld verlassen haben – er machte sich ohne Beute aus dem Staub. Die Kunden und die fünf Angestellten blieben unverletzt.

Allfällige Hinweise werden erbeten den Journaldienst unter der Tel.Nr. 31310 DW 33800.

Täterbeschreibung: männlich, ca. 25 Jahre alt, 175-180 cm groß, sprach Deutsch mit fremdländischem Akzent, war bekleidet mit schwarzem Winterblouson/Kapuze über den Kopf gezogen, dunkler Jean, schwarzen Schuhen, schwarzen Handschuhen. Er trug während der Tat eine schwarze Sonnenbrille, und einen auffällig hellblauen Rucksack auf dem Rücken.
.

Kreuzgasse, 1180 Wien, Austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 18. Bezirk
  • Bankkunde hörte Überfall am Telefon!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen