Bank-Überfall in Wien-Liesing: Täter wurde rasch gefasst

Ein Mann beging in Liesing einen Bankraub
Ein Mann beging in Liesing einen Bankraub ©APA (Sujet)
Donnerstagfrüh kurz vor 8:15 Uhr ereignete sich in Wien-Liesing ein Überfall auf eine Bankfiliale. Ein 50-jähriger Mann betrat mit einem Halstuch vermummt und mit einer Pistole bewaffnet die Bank und stürmte zum Kassenbereich.

Der Bankräuber ist nach dem Coup in der Ketzergasse in Liesing nur 200 Meter weit gekommen, ehe die Polizei zur Stelle war und ihn festnahm. Beute und Pistole wurden sichergestellt. Eine Bankangestellte wurde mit einem Schock in ein Krankenhaus gebracht. Das teilte die Polizei mit.

Bankraub in Wien-Liesing

Zunächst bedrohte der Unbekannte die Angestellte der Bank in der Ketzergasse in  Liesing mit der Schusswaffe und forderte Bargeld. Der mutmaßliche Täter packte die Beute, die ihm ausgehändigt wurde, in eine mitgebrachte Stofftasche, und lief aus der Bank um zu flüchten.

Festnahme nach Coup

Auf Grund von Zeugenhinweisen gelang es Streifenpolizisten den 50-Jährigen Tatverdächtigen, kurz bevor er in ein Fluchtauto steigen konnte, festzunehmen. Die Waffe und das erbeutete Bargeld wurden sichergestellt.

Motiv: Schulden

Als Motiv gab der arbeitslose Mann an, hohe Spielschulden zu haben. Die Bankangestellte erlitt einen Schock und wurde mit der Wiener Berufsrettung in ein Spital gebracht. Der mutmaßliche Täter befindet sich in Haft.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Bank-Überfall in Wien-Liesing: Täter wurde rasch gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen