Bank in Margareten überfallen

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Äußerst professionell ist am Donnerstag vormittag ein Duo bei einem Überfall auf eine Bawag-Filiale in Wien-Margareten vorgegangen.

Die beiden Männer Mitte 20 dürften nach Auffassung der Polizei nicht zum ersten Mal aktiv geworden sein. Verletzt bei dem Coup in der Reinprechtsdorfer Straße wurde niemand.

Die jungen Männer, es dürfte sich um Ausländer handeln, hatten die Bank gegen 11.00 Uhr betreten und die Kassierin mit Faustfeuerwaffen bedroht. Über die Höhe ihrer Beute wurde keine Auskunft gegeben. In welche Richtung und wie die Räuber flüchteten, konnte nicht beobachtet werden.

Seit Jahresbeginn wurden damit bereits 62 Geldinstitute in der Bundeshauptstadt überfallen. Der bisherige Rekord stammt von 2004, als 67 Banken von Räubern heimgesucht wurden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Bank in Margareten überfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen