Badminton: Rekordnennungen für Austrian International Championships

Indonesischer Star in Wien: Andre Kurniawan Tedjono
Indonesischer Star in Wien: Andre Kurniawan Tedjono ©badminton.at
Mit 277 Spielern aus 38 Nationen kommen zur heurigen Ausgabe der internationalen österreichischen Badminton-Meisterschaften so viele Spieler wie nie zuvor in die Wiener Stadthalle.

Speziell im Herreneinzel haben aus den Top-100 der aktuellen Weltrangliste immerhin 26 Spieler genannt. Da es allein in dieser Disziplin knapp 130 Nennungen gibt, wird es wieder eine lange Warteliste geben. Nach jetzigem Stand werden 39 Spieler für dieses Turnier gar nicht zugelassen werden können, sondern müssen darauf hoffen, dass Spieler absagen, um überhaupt in die Qualifikation des mit 15.000 Dollar dotierten Turniers zu gelangen.

Indonesischer Ball-Zauber in der Stadthalle
Besondere Freude macht den Organisatoren das Kommen des jungen Indonesiers Andre Kurniawan Tedjono. Er erreichte am vergangenen Wochenende das Finale bei den Indonesischen Meisterschaften, schlug dabei Top-10 Spieler und musste sich erst dem WM-Finalisten von 2007, Sony Dwi Kuncoro, knapp geschlagen geben. Damit wird auch in der Stadthalle indonesischer Ballzauber stattfinden. Zudem ist eine große Delegation aus Japan am Start.

Die Austrian International Championships (24.-27. Februar 2010) werden erneut 15.000 Dollar an Preisgeld aufbieten. Damit behält das Turnier den Status als Challenger-Event, der höchsten Turnierkategorie von Badminton Europe. Seit dem Jahr 1965 finden die Austrian International mit wenigen Unterbrechungen jährlich statt. Zu den bekanntesten Siegern der vergangenen Jahre zählen auch die Europameister Kenneth Jonassen (Dänemark) und Xu Huaiwen (Deutschland).

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Badminton: Rekordnennungen für Austrian International Championships
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen