Baby von Kate und William: Rosalinde Haller tippt auf Mädchen

Kate, Herzogin von Cambridge und Prince William (rechts) wollen sich vom Geschlecht des Babys überraschen lassen
Kate, Herzogin von Cambridge und Prince William (rechts) wollen sich vom Geschlecht des Babys überraschen lassen ©AP
Laut Medienberichten wollen sich Prinz William (30) und seine Frau Kate (31) überraschen lassen, ob ihr Sprössling ein Bub oder ein Mädchen wird. Doch die österreichische "Hellseherin" Rosalinde Haller empfiehlt dem royalen Paar, eher rosa Baby-Kleidung zu besorgen. Sie glaubt auch an ein zweites Kind der beiden.
Kate verplappert sich
Turbulente Schwangerschaft
Royals im Babyglück
William & Kate in Wien

Kate würde Mitte Juli eine kleine Prinzessin zur Welt bringen, verriet Haller. “Ich lehne mich damit ganz weit aus dem Fenster”, meinte die Wienerin.

Verlor Kate bereits ein Baby?

Denn sie glaubt, dass Kate schon einmal mit einem Buben schwanger war, aber dieses Baby nach ein paar Wochen verloren hat. “Ich sehe einen kurzen Besuch einer Seele, aber das wurde der Öffentlichkeit nicht bekannt gegeben.” Und dieser Umstand mache eine Vorhersage recht schwierig.

Das Geschlecht des Kindes scheint klar – unmöglich sei für die “Hellseherin” hingegen, den Namen der kleinen Prinzessin zu bestimmen. “Aus 20 möglichen Namen könnte ich ihn herausfinden, aber aus dem Stegreif geht das nicht.”

Geburt unkompliziert – Paar glücklich

Die Geburt würde für Kate übrigens normal verlaufen, egal ob mit oder ohne Kaiserschnitt, aber sicher ohne besondere Gefährdung der Mutter. Sicher sei, dass nach einiger Zeit noch ein Geschwisterchen die Familie vervollständigen werde.

Die Ehe des Paares sei übrigens glücklich und die Zuneigung werde noch zunehmen. Haller: “Kate hat Freude an ihrem Dasein. Das Repräsentieren macht ihr nichts, weshalb sie sich auch mit der Queen versteht. Ich sehe keine Katastrophen für das royale Paar.”

Nahe Zukunft der Royals

Wie geht es dynastisch mit dem britischen Königshaus weiter? Queen Elizabeth würde sich noch länger nicht zurückziehen, sich aber in zwei, drei Jahren aus gesundheitlichen Gründen überlegen, sich zurückzuziehen. Prinz Charles würde der nächste König, aber nicht für lange. “Er gibt die Krone dann gleich nach ein, zwei Tagen an seinen Sohn William weiter und beschränkt sich auf sein Privatleben”, glaubt die “Hellseherin”.

Rosalinde Haller lag öfters richtig

Rosalinde Haller entwickelte nach eigenen Angaben vor mehr als 30 Jahren starke mediale Fähigkeiten und ist seither auf dem Gebiet der Parapsychologie tätig. Geboren wurde sie in Niederösterreich. Dokumentierte Vorhersagen, die tatsächlich eingetroffen sind, waren ihren Aussagen zufolge die Tsunami-Katastrophe, das Lawinenunglück von Galtür oder die Brandkatastrophe in Kaprun. Nicht geklappt hat es hingegen mit der Vorhersage, dass Italien 2008 Europameister wird.

So kann sich jeder selbst überlegen, ob er auf Haller vertraut und auf die Geburt eines Mädchens wettet, bei William Hill steht die Quote dafür übrigens bei 1,5.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Baby von Kate und William: Rosalinde Haller tippt auf Mädchen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen