Baby Ilyas hatte es eilig und kam im Rettungswagen zur Welt

Baby Ilyas hatte es besonders eilig und erblickte bereits im Rettungswagen der Johanniter das Licht der Welt.
Baby Ilyas hatte es besonders eilig und erblickte bereits im Rettungswagen der Johanniter das Licht der Welt. ©Johanniter
"Nach dem Blasensprung in unserem Rettungsauto ging es plötzlich ganz schnell": Baby Ilyas hatte es eilig und kam während der Fahrt ins Krankenhaus noch im Rettungswagen in Wien-Donaustadt zur Welt.

Am 9. Februar um 6:47 wurde das Einsatzteam der Johanniter zu einer bevorstehenden Geburt gerufen. Schon während der Fahrt ins Landesklinikum Korneuburg gab es auf der Höhe des Kagranerplatzes in Wien-Donaustadt eine Überraschung für die werdende Mutter und das Johanniter-Team. Um 7:20 erblickte Ilyas bereits im Rettungswagen das Licht der Welt.

Baby Ilyas erblickte im Rettungswagen das Licht der Welt

„Nach dem Blasensprung in unserem Rettungsauto ging es plötzlich ganz schnell.“, so unser Rettungssanitäter Fabian Watzl.

Der Vater des Kindes, der mit dem privaten PKW nachkam, konnte es kaum glauben. Die ganze Familie freute sich, dass Ilyas gesund und munter zur Welt kam, so auch seine beiden Geschwister. Kurze Zeit später wurden Mutter und Sohn in das Landesklinikum Korneuburg gebracht.

„Es ist alles gut gegangen und ich wurde bestens von den Rettungskräften versorgt!“ erzählt Mutter Zuhal.

Für die Rettungssanitäter Fabian Watzl, Marvin Abass und Rettungssanitäterin in Ausbildung Anna Helena Grahsl war es der schönste Einsatz ihrer bisherigen Laufbahn: „Eine Geburt am Rettungswagen ist etwas ganz Besonderes, auch für uns“, so die Drei unisono.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Baby Ilyas hatte es eilig und kam im Rettungswagen zur Welt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen