Autozulieferer Magna fusioniert mit Veoneer

Magna kauft alle Aktien des schwedischen Sicherheitstechnologie-Unternehmens
Magna kauft alle Aktien des schwedischen Sicherheitstechnologie-Unternehmens ©APA
Der österreichisch-kanadische Autozulieferer Magna hat einen Fusionsvertrag mit dem schwedischen Unternehmen Veoneer abgeschlossen.

Magna wird alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien des Herstellers automobiler Sicherheitstechnologie für 31,25 US-Dollar (26,54 Euro) pro Aktie in bar erwerben. Dies entspreche einem Eigenkapitalwert von 3,8 Milliarden US-Dollar und einem Unternehmenswert von 3,3 Milliarden US-Dollar.

Die Akquisition baue auf den Stärken von Magna auf und erweitere das Geschäft mit fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen (ADAS). "Das komplementäre Technologieangebot, die Kundenbasis und die geografische Ausdehnung von Veoneer passen hervorragend zu unserem ADAS-Geschäft und die Übernahme stärkt unsere globale Talentbasis im Bereich Ingenieur- und Softwareentwicklung", sagt Magna-CEO Swamy Kotagiri.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Autozulieferer Magna fusioniert mit Veoneer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen