Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Autostopper raubten Wiener aus

Zwei Autostopper haben den 37-jährigen Wilhelm St. aus Wien-Donaustadt Sonntag früh bei der Wiener Westausfahrt ausgeraubt - mit Pistole bedroht.

Nach Angaben der Polizei nahm der Mechaniker kurz nach 5.00 Uhr die beiden Männer in der Hardikgasse in Penzing mit. Sie gaben vor, nach Linz zu wollen. Noch in Wien hielt einer der beiden dem 37-Jährige eine Pistole an den Kopf und zwang ihn zum Anhalten.

Die Räuber nahmen Wilhelm St. die Fahrzeugpapiere, Bargeld, Schmuck, sein Handy sowie eine Kreditkarte weg. Dann stiegen sie in einen roten Opel, in dem zwei weitere Männer saßen, und verschwanden auf der Westautobahn. Das Opfer klagte nach dem Überfall über Schmerzen in der Schulter und in einem Knie. Die Exekutive löste eine Fahndung nach den Tätern aus.

Die Personsbeschreibung ist dürftig: Demnach dürften beide Täter etwa 20 Jahre alt sein und aus einem land des früheren Ostblocks stammen. Sie hatten beide dunkle kurze Haare. Einer war unter anderem mit einer beigen Hose bekleidet.

  • VIENNA.AT
  • Wien - 14. Bezirk
  • Autostopper raubten Wiener aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen